– Ben und das Mädchen –

Sensibilisierungs-Workshop

für die 5. und 6. Schulstufe

 

INHALT

 

Ben findet Verlieben total dämlich. Bis es ihm selber passiert. Doch seine Angebetete ist nicht nur wunderschön sondern auch gehörlos. Und so entdeckt Ben nach anfänglichen Vorurteilen und Missverständnissen die Vorteile der Gebärdensprache.

Wenn das Herz klopft, die Hände feucht sind und es einem die Sprache verschlägt, dann ist es ungeheuer hilfreich einfach die Hände sprechen zu lassen.



INTENTION

 

Mit bereits über 500 gehaltenen Workshops und der einführenden Lesung begeistere ich seit 2006 junge Zuhörerinnen und Zuhörer.
Meine Intention ist es, junge Menschen dafür zu sensibilisieren was Gehörlosigkeit bedeutet, wie sich Gehörlose verständigen und was diese Menschen ausmacht.

Die Kinder erleben eine bewusstere Wahrnehmung der eigenen Sinne, verlieren Berührungsängste mit etwas, das anders ist, und finden sich interessiert in die Welt der Gebärdensprachnutzer ein.

Anzahl Teilnehmer

 

Pro Workshop eine Klasse, es können auch zwei kleine Klassen zusammengenommen werden, max. 40 Kinder!

Dauer und Termin

 

Ein Workshop dauert 50 – 60 Minuten.  An einem Vormittag sind bis zu 4 Workshops hintereinander möglich. Bitte nennen Sie Ihren Wunschtermin!

Räumlichkeiten

 

Die Schülerinnen und Schüler können im Klassenzimmer an ihren Plätzen bleiben.  Es kann aber auch ein halber Sesselkreis in der Klasse, Bibliothek/Musikzimmer gebildet werden.

Kosten und Buchungen für Workshops über:

Dip. Päd. Fritz Eibl

Service für Jugendkultur

www.autorenlesung.at

f.eibl@eduhi.at

+43 (0) 644-521 80 88